Re: Genau der gleiche Sch.... ist das für mich nicht... (Borussen)

verfasst von Genios(R) - Düsseldorf - 15.04.2021, 21:41:53

>Welche da wären? Mir fällt jetzt spontan keine ein. Und wie gekränkt dürften da erst die >Frankfurter Fans sein?

Er hat gesagt daß er hier was aufbauen will. Davon kann ja nach 1,5 Jahren keine Rede sein. Er hat zwar im ersten Jahr die CL geschafft, ist aber aktuell schlechter platziert als sein Vorgänger. Nachhaltiger Erfolg im Rahmen eines soliden Aufbaus sieht anders aus und ist in der Zeit auch nicht zu schaffen. Und was die Frankfurter Fans angeht: natürlich werden die auch stinkesauer sein was ich auch nachvollziehen kann, aber ehrlich gesagt interessieren mich deren Gefühlswelten weniger. Ich weiß jetzt auch nicht, mit welchen Worten Hütter bei denen damals angetreten ist, aber daß er es nie länger als drei Jahre gemacht hat, konnte man schon wissen. Er wäre ja vielleicht auch noch länger geblieben wenn da jetzt nicht alles auseinanderfallen würde.

>"Ich bleibe" hingegen ist ein Versprechen. Man kann natürlich jetzt immer und immer wieder >versuchen, Hütter besser dastehen zu lassen als Rose, aber mit welchen Argumenten denn >bitte?

Also ich versuche das nicht. Ein "ich bleibe" gefolgt von einem Abgang sieht genauso unglücklich aus wie jemand der etwas aufbauen will und sich frühzeitig verabschiedet. Wenn die zeitliche Abfolge nicht wäre, könnte man als Argument wenigstens anführen daß bei Borussia im Gegensatz zu Frankfurt das Management erhalten bleibt und man hier Kontinuität erwarten kann.

>Am 15.02.2021 hat Rose gesagt, das er geht. Du willst mir doch nicht erzählen, dass Eberl >nicht direkt einen Tag später den Berater von Hütter angerufen hat, oder? Selbst wenn nicht, >wird es sicherlich vor dem 27.02.2021 gewesen sein. An diesem Tag vielen die berühmten >zwei Worte. Und nein, danach ist in Frankfurt rein gar nichts mehr passiert. Das Bobic geht, >stand letztes Jahr schon fest. Es ging nur noch um die Ablösesumme.

Ich will dir gar nichts erzählen, ich war da ja nicht dabei. R$$$ hat aber auch ähnlich lange rumgeeiert in den Interviews wie Hütter nach dem 27.2., da konnte man ja schon ahnen daß er nicht bleiben würde. Es ist wohl eine traurige Erkenntnis daß man nur sich selbst als Fans und den Verein hat, vor allem Trainer und Spieler sind austauschbare Hüllen die nur noch selten eine echte Identifikation mit dem Verein erkennen lassen - wie bei uns z.B. Kramer. Und was die Telefonate von Eberl angeht: es wäre ja fahrlässig wenn er nicht ständig in Kontakt mit möglichen Kandidaten wäre oder die nicht mindestens beobachten würde. Der Markt wird sicherlich auch bei Trainerkandidaten ständig beobachtet, sonst hätte man ja nicht damals Hecking durch R$$$ ersetzt.

>Wir wissen daß er im Erfolgsfall mindestens drei Jahre bleiben wird, ...
>Schon vergessen, was Eberl zu Verträgen gesagt hat? Was nützt ein Vertrag, wenn der Trainer >nicht mehr will?

Nein, wir wissen das Verträge nicht unbedingt etwas wert sind. Es gab auch schon genug Spieler die nicht mehr wollten und das durchgesetzt haben, man denke nur an Dembele der unbedingt zu Barca wollte. Es ist auch legitim daß man eine AK nutzt wenn man sie im Vertrag hat, nur sollte man dann nicht davon reden, etwas aufbauen zu wollen. Dann kann man auch einfach sagen daß man einen guten Job machen will solange man da ist, würde mir auch reichen.
Antworten auf Posting:
  • Re: Genau der gleiche Sch.... ist das für mich nicht... - Genios 15.04.2021, 21:41:53
25064 Postings in 356 Threads, 881 registrierte User, 275 User online (15 reg. User, 260 Gäste)