Re: Der Rose-Fluch ... (Borussen)

verfasst von Elm(R) - 21.02.2021, 11:17:19

Da ist viel Wahres dran, Speedy.

Auch ich ertappe mich dabei, wie ich mich über meine eigene Naivität ärgere, in dem ich wirklich geglaubt habe, dass Rose Borussia als zumindest mittelfristiges Projekt ansieht.

Es gibt sicherlich solche Typen im Fußball. Der von dir angesprochene Hecking hätte sicherlich gerne noch das ein oder andere Jahr in Mönchengladbach gearbeitet.

Aber dieser Vorgang, bei dem ein Trainer nach gerade mal eineinhalb Jahren entscheidet, Borussia Mönchengladbach den Rücken zu kehren, obwohl Erfolge durchaus da waren, ist schon erwähnenswert und wird deshalb auch von den Medien so ausgeschlachtet. Ich habe mich charakterlich sehr in Rose getäuscht, und ich denke, dass es Eberl nicht anders geht. Und natürlich kennt Max das Geschäft, doch glaube ich trotzdem, dass er vor noch Rose eine längerfristige Zusammenarbeit erhofft und vielleicht auch erwartet hat.

Mir tut Max daher am meisten leid. Denn er hat sich ja bekanntlich extrem schwer getan, Hecking vor die Tür zu setzen, von dem er menschlich einiges gehalten hat. Drücken wir die Daumen, dass er weiterhin ein gutes Händchen behält und uns einen neuen Trainer präsentiert, der auch dem ein oder anderen Spieler zeigt, dass in Mönchengladbach in den nächsten Jahren weiterhin etwas aufgebaut werden soll. Ich persönlich sehe es mittlerweile als Erlösung an, wenn Rose nicht mehr auf unserer Bank sitzt.

Viele Grüße,
Elmar

---
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt!

Antworten auf Posting:
16634 Postings in 233 Threads, 881 registrierte User, 293 User online (14 reg. User, 279 Gäste)