Re: tja, und auf der anderen seite des politischen (Borussen)

verfasst von Silent_Bob(R) - 26.01.2021, 20:13:59

Ob die Zahlen stimmen ist total irrelevant.

das ist ja mal ein interessantes argument... ich als kunde (beitragszahler) darf ich nicht sagen, dass mir das preis-/leistungsverhältnis nicht gefällt und ich mich verarscht fühle? ich will das produkt nicht, soll aber trotzdem dafür bezahlen?! geil...

... dürfteste dann auch keinen Fußball gucken, und Borussia und die anderen, dürften keine Mitgliedbeiträge erheben.

naja, für die knapp 20 € im monat die stunde sportschau am we nehme ich mir raus. ansonsten habe ich FREIWILLIG ne dk im park, zwangsgebühren werden mir seitens unserer borussia nicht abverlangt!

Es geht darum, welchen Auftrag der ÖRR hat und was er anbietet. Und das ist x mal mehr als die Privaten und politisch breit gestreuter. Allein die "3. Programme" kosten ein Heidengeld.

- ör auftrag laut gg: grundversorgung und politisch neutral. sehe ich leider beides nicht...

Zu Hochzeiten der sogenannten Flüchtlingskrise saß in jeder scheiß Talkrunde ein AfDler. Und die und du labern von Einseitigkeit?

- hä? die waren doch damals schon nur als wegklatschopfer eingeladen, hatte und hat was von wie 5 gegen willi

so, und nun ist meinerseits schluss zu dem thema
Antworten auf Posting:
30496 Postings in 466 Threads, 881 registrierte User, 215 User online (7 reg. User, 208 Gäste)