Boah, wenn meine Ablehnung den Schachtaffen ggüber (Borussen)

verfasst von sob(R) - "Borussenbastion Südniedersachsen" - 28.11.2020, 10:14:05

nicht überwiegen würde, täte mir diese Entwicklung eines Traditionsverein unserer Liga ehrlich von Herzen leid. Ein staplerfahrer in unserem Lager ist ganz übler herzblutschalker durch und durch und fuhr über die vergangenen Jahre, immer wenn er mich mal sah, „pöbelnd“ an „seinem Gladbacher Klepper“ vorbei und ich konterte immer gern mit ein paar entsprechenden „Nettigkeiten“ in seine Richtung und es hat sich daraus ein netter wöchentlicher sparring entwickelt. Seit Monaten wurde er aber verständlicherweise immer einsilbiger und in den letzten Wochen winkte er mit nem ehrlich traurigen Gesichtsausdruck nur noch ab. Meiner Hähme ist iwi einem Gefühl gewichen, dass AUCH DAS HIER ein Teil einer üblen Entwicklung im bezahltfussball heutiger Prägung ist, in der langfristig wohl nur noch künstlich konstruierte Plastik Clubs a la Bullenpisser und VWler erfolgreich sein können. Traditionsvereine, die plötzlich meinen ihren großen Erfolg über ein Spiel mit dem Teufel (s. Gasprom) ähnlich generieren zu können und dabei auf alte Fans und gewachsene Strukturen scheißen zu können, werden brutal bestraft. Die einzigen, die dabei auf der Strecke bleiben sind dann aber eben die „guten“ Alten, und genau DIE tun mir dabei langsam etwas leid...
Nicht falsch verstehen: ich wünsche den dreckigen Schachtaffen HEUTE ABEND nix mehr und nix weniger als ne ordentliche Abfuhr bei uns, aber wie gesagt...

---
Fussball ist die schönste Nebensache der Welt!
Borussia Mönchengladbach ist eine Herzenssache!

Antworten auf Posting:
8740 Postings in 144 Threads, 880 registrierte User, 274 User online (19 reg. User, 255 Gäste)