Anruf beim Hausarzt, Schilderung Symptome.. (Borussen)

verfasst von Fisto79(R) - Euskirchen - 07.11.2020, 15:18:57

Komischerweise durfte meine Frau zu ihm in die Praxis, das hatte uns schon gewundert. Wobei wir zu dem Zeitpunkt noch von einer normalen Erkältung bzw. einem grippalen Infekt ausgingen.
Hausarzt diagnostizierte einen grippalen Infekt, Abstrich wurde zum Glück dann trotzdem noch gemacht.
Sie bekam einige Medikamente verabreicht aber ansonsten erfolgte keine Behandlung.
Das Gesundheitsamt rief ziemlich oft an und erkundigte sich auch nach der Intensität der Symptome. Da aber zum Glück keine Anzeichen einer Lungenentzündung vorlagen und das Fieber gesenkt werden konnte, musste sie nicht weiter ärztlich versorgt werden.
10-14 Tage Bettruhe, viel Trinken, das übliche halt - aber länger und intensiver als bei einem grippalen Infekt.

Mir selber ging es nur 2-3 Tage richtig mies, danach noch ca. 10 Tage Husten und etwas schwach auf den Beinen - jetzt, wie schon erwähnt, nur noch hoffen, dass der Geruchssinn schnell wieder kommt.

Ein Cousin von uns, Ende 40, wurde im Krankenhaus behandelt da Corona bei ihm zur akuten Lungenentzündung führte. Zum Glück mittlerweile auf dem Wege der Besserung und wieder Zuhause.
Antworten auf Posting:
  • Anruf beim Hausarzt, Schilderung Symptome.. - Fisto79 07.11.2020, 15:18:57
9698 Postings in 156 Threads, 880 registrierte User, 180 User online (8 reg. User, 172 Gäste)