moin - Nico Schulz...wir waren böse zu ihm... (Borussen)

verfasst von vengo(R)   - Berlin Kreuzberg 61 - 11.06.2019, 10:44:22

Gab es mal Momente, in denen Sie mit der Nationalmannschaft innerlich schon abgeschlossen hatten?

Klar. Die Zeit bei Borussia Mönchengladbach verlief nicht so optimal.

Nach wenigen Wochen haben Sie sich das Kreuzband gerissen und sind fast ein ganzes Jahr ausgefallen.

Ich meine nicht nur den Kreuzbandriss. So was passiert. Schwieriger war, dass ich nach meiner Rückkehr gar nicht mehr so richtig reinkam. Ich hätte mir mehr Vertrauen und einen offeneren Umgang gewünscht. Am Ende habe ich gemerkt, dass Gladbach mich loswerden wollte.

Sie sind 2015 auch seinetwegen zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Dann mussten Sie bis zum fünften Spieltag auf Ihren ersten Einsatz unter ihm warten, sind 20 Minuten vor Schluss eingewechselt worden – und am nächsten Tag hat Favre seinen Rücktritt eingereicht.

Lucien Favre hat lange in Gladbach gearbeitet und dort eine erfolgreiche Zeit geprägt. Natürlich waren wir alle geschockt, als wir von seinem Abschied erfahren haben. Aber wir hatten damals sechs Spiele hintereinander verloren. So ist Fußball. Und so ist Favre als Typ. Er hat gesagt, dass er sich nicht mehr als der richtige Trainer für die Truppe empfunden hatte. Das muss man dann akzeptieren. Aber ich hoffe, dass für mich jetzt noch ein paar Spiele unter ihm dazukommen. Lucien Favre kennt mich, ich kenne ihn. Das kann ganz gut funktionieren.


Tagesspiegel

---
Wat weiß ich, hömma? Habbich Löcha inne Hände?!

Antworten auf Posting:
30710 Postings in 928 Threads, 876 registrierte User, 130 User online (7 reg. User, 123 Gäste)