Nein natürlich nicht (Borussen)

verfasst von Böki(R) - Dortmund - 14.04.2019, 16:03:22

Ich kann ja nur für mich sprechen, aber Antipathie ist ja was persönliches, aber was gibt es da generell gegen Hecking?

Das ich den bevor er zu uns kam nicht abkonnte, weil ich so Sachen wie in der Winterpause sein Klub im stich lassen nicht abkann, ja das habe ich hier geschrieben. Nur habe ich persönlich so ziemlich gar nix bei uns gegen ihn finden können, was eine persönliche Antipathie befeuern könnte.

Also nein, als Dortmunder ist der Ostwestfale Hecking mir kulturell sogar recht nah, bis hin zu sympathisch. Also wesentlich sympathischer als Eberl alle mal.

Zu allem anderen, ach da bin ich ja fast in allem bei dir. Ich würde allerdings die Enttäuschung Heckings Und sein Handeln in den Zusammenhang mit Eberl stellen. Du glaubst doch nicht, dass der sich in der Blase Fussek für das interessiert wenn Fans in Foren wüten. Wenn er gerade aus Verletzung reagiert, dann weil Eberl ihn verletzt hat.

Also lange Rede, kurzer Sinn. Ich mag ihn nicht als Trainer, ich halte von ihm nicht sehr viel, er ist mir zu beliebig (auf dem Platz) unterwegs.

Aber diese persönliche Antipathie, die heutzutage aus Kritik (wenn Dir meine Bratwurst nicht schmeckt, dann magst du mich nicht - Mentalität) gemacht wird, die kann ich nicht nachvollziehen und nicht teilen.

Wenn ich jemanden nicht ab kann, dann schreibe ich das auch: Die KloppSau zum Beispiel 😉

---
Hauptsache Fussek, egal welche Liga !!!

Antworten auf Posting:
30705 Postings in 928 Threads, 876 registrierte User, 123 User online (4 reg. User, 119 Gäste)