Re: aus eigener Erfahrung (Borussen)

verfasst von Zugrocker(R)   - Mannheim - 14.03.2019, 11:56:24

Sporting schrieb:

Aber generell merke ich jedes Jahr eine zunehmende Lustlosigkeit je länger
die Saison geht und das hat nichts mit den Leistungen meines Vereins zu
tun. Es ist einfach eine massive Übersättigung. Und wenn ich nicht in MG
wohnen würde, ich würde gar nicht mehr ins Stadion gehen. Mal ne Woche ohne
Fussball zu gucken ist schwieriger als ne Woche ohne Nikotin oder Alkohol
;-) Man wird zugeballert mit dieser korrupten Scheissportart.


Alles Richtig bis auf das mit "nicht in MG wohnen". Ich fahre nun seit über 25 Jahren zur Borussia und habe in der Zeit viele tolle Leute kennen und schätzen gelernt. Die nicht mehr zu sehen und Samstags nicht mehr im Olympia Grill Gyros zu essen und anschließend im Salonika oder Fanhaus mit genau diesen Menschen zusammen zu sein würde mir am meisten fehlen. All dem "korrupten Scheiß" zum Trotz und nun nicht mehr 17 mal im Jahr.

---
Mein Fotostream: http://www.flickr.com/photos/zugrocker/

»Berge von unten, Kirchen von außen, Kneipen von innen«

Antworten auf Posting:
  • Re: aus eigener Erfahrung - Zugrocker - 14.03.2019, 11:56:24
25058 Postings in 784 Threads, 876 registrierte User, 36 User online (0 reg. User, 36 Gäste)