Re: Der Alleingang (Borussen)

verfasst von vengo(R)   - Berlin Kreuzberg 61 - 07.10.2018, 15:26:41

erstens hat das eine mit dem anderen nix zu tun und zweitens weiß mittlerweile ja wohl jeder, dass es keine sportliche, sondern extrem private gründe für die entlassung gab.

ich denke trotzdem, dass ein vorgetzter darüber hinwegsehen kann. privates und berufliches trennen.

aber ob ich das könnte, ich weiß nicht.

und ob es ein alleingang ist, weiß du doch gar nicht. oder hast du kenntnis darüber, ob Zingler, bzw Ruhnert nicht versucht haben mit anderen ins gespräch zu kommen?
ich weiß das nicht. ich weiß aber, dass eine kategorische ablehnung eines vorstoßés, obwohl man über den inhalt gar nichts weiß, wie Eberl ja selbst zugegeben hat, mehr zu kritisieren ist, als der vorstoß an sich.

und mal nebenbei: Eberl sagt nie was ohne sich mit anderen abzusprechen? wers glaubt....

verstehe auch nicht was du da jetzt für ein ding daraus machst. aber egal.

---
Wat weiß ich, hömma? Habbich Löcha inne Hände?!

Antworten auf Posting:
21547 Postings in 640 Threads, 877 registrierte User, 126 User online (8 reg. User, 118 Gäste)