moin zusammen ( nur noch 7. :-( ) - Union Berlin... (Borussen)

verfasst von vengo(R)   - Berlin Kreuzberg 61 - 05.10.2018, 10:43:58

Ideen zur Strukturreform
Fußball-Deutschland diskutiert über Unions Ideen


Der 1. FC Union hat in einem Positionspapier seine Ideen zu einer Strukturreform im deutschen Fußball präsentiert. Die Eisernen regen unter anderem eine Begrenzung der Spielergehälter und der Zahl von Leihspielern, eine Neuverteilung der TV-Gelder sowie eine Aufstockung der drei Profiligen an.

Für diese Ideen erntet Union unterschiedliche Reaktionen. Gladbach-Manager Max Eberl (45) deutlich: „Wir sollten uns lieber zusammen Gedanken machen, bevor einzelne Vereine Positionspapiere rausschicken. Das ist kontraproduktiv.“

Sehen viele Klubs anders. B.Z. hörte sich um. Hannover-Manager Horst Heldt (48): „Es gibt in dem Union-Schreiben den einen oder anderen guten Ansatz. Wichtig ist, was gefällt den Fans. Wenn Fans sich nicht mit einer Idee identifizieren können, macht es überhaupt keinen Sinn.“


https://www.bz-berlin.de/berlin-spo...nd-diskutiert-ueber-unions-ideen

Teile der Ideen:

Die drei Profi-Ligen sollten auf je 20 Teams aufgestockt werden: „Deutschland verfügt über eine Vielzahl attraktiver Vereine mit hohem Zuschaueraufkommen und wettbewerbsfähiger Infrastruktur. Eine Aufstockung der Profiligen erhöht die Chance der Vereine auf Teilnahme daran.“

Von Liga zwei bis Liga vier sollten die Meister direkt aufsteigen. Die anderen spielen Playoffs um den Auf- bzw. Abstieg.

Union plädiert für die Einführung einer Gehaltsobergrenze sowie eine Begrenzung der Anzahl von Leihspielern pro Verein.

Unions Meinung: „Die Begrenzung von Spielergehältern ist ein deutliches Zeichen, die stetige Aufwärtsspirale in längst nicht mehr vermittelbare Höhen nicht länger mitzugehen.“

Die TV-Gelder sollten künftig ligaübergreifend und stufenlos ausgeschüttet werden: „Die derzeitige Verteilung der Erlöse aus zentralverwerteten nationalen und internationalen Medienrechten verfestigt den Status Quo der sportlichen Leistungsfähigkeit der Vereine und vergrößert die bereits bestehenden Unterschiede zwischen den Klubs, statt den Wettbewerb zu fördern.“

Das Stadion-Erlebnis sollte gestärkt werden. Montagsspiele gehören laut Union abgeschafft. Anstoßzeiten und Maximalentfernungen bei Freitags- bzw. Wochentags-Spielen sollten angepasst bzw. festgesetzt werden.

---
Wat weiß ich, hömma? Habbich Löcha inne Hände?!

Antworten auf Posting:
19005 Postings in 554 Threads, 877 registrierte User, 112 User online (2 reg. User, 110 Gäste)