moin - Zeitlupe lässt Schiedsrichter strenger entscheiden.. (Borussen)

verfasst von vengo(R)   - Berlin Kreuzberg 61 - 12.06.2018, 08:57:53

interessant finde ich das:

Unterschiede gab es allerdings in der Art der Bestrafung. So bewerteten Schiedsrichter, die die Fouls in Zeitlupe gesehen hatten, Situationen deutlich strenger als Referees aus der Echtzeit-Gruppe. Die Zeitlupen-Gucker gaben seltener Gelbe oder gar keine Karten, stattdessen griffen sie öfter zu Rot.
...
Die Forscher erklären sich den Befund damit, dass sich die Wahrnehmung, wie lange eine Aktion dauert, verändert, wenn man sie in Zeitlupe anschaut. Sehen die Schiedsrichter eine Szene langsamer, schreiben sie dem foulenden Spieler unterbewusst zu, mehr Zeit für seine Entscheidung gehabt zu haben, zur Grätsche anzusetzen. Das verleite die Unparteiischen dazu, den Spielern Absicht zu unterstellen – mit der Konsequenz einer härteren Bestrafung.


so ist dann auch klar, warum einem Kramer zum beispiel absicht beim handspiel unterstellt wurde, obwohl der ball aus kürzester entfernung kam.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/...renger-entscheiden/22672812.html

---
Wat weiß ich, hömma? Habbich Löcha inne Hände?!

Antworten auf Posting:
  • moin - Zeitlupe lässt Schiedsrichter strenger entscheiden.. - vengo - 12.06.2018, 08:57:53
14230 Postings in 375 Threads, 875 registrierte User, 73 User online (2 reg. User, 71 Gäste)