"de Jupp" ist uns egal... (Borussen)

verfasst von Silent_Bob(R) - 12.05.2018, 18:39:33

hab jetzt echt keinen bock, den ganzen scheiss von früher nochmal bis ins letzte kleine detail auszudiskutieren.

kurz zu den fakten:

1987 ist er zu den bayern gegangen. er hatte fertig mit uns. seinem totalen ehrgeiz stand die perspektive unseres klubs einfach im weg.

2006 wollte er dann bei uns über altersteilzeit gemütlich in die trainerrente gehen. was dann aber völlig aus'm ruder und schiefgelaufen ist...

danach hat er sich mehrmals (trotz erheblicher demütung seitens hoeness bei seinem ersten engagement beim fcb) den bayern angedient. will fast sagen prostituiert...

ich habe in all den anderen jahren niemals von ihm gehört, dass er irgendwie geneigt gewesen wäre, seinen sachverstand / erfahrung gewinnbringend für "seine borussia" einzubringen! aber wenn der ach so honorige herr hoeness anklopft, ja dann geht was!

heynckes ist für mich nostalgie aus den 70er (als spieler) und als unser trainer (bis 87). mehr leider nicht.

außerdem: in anbetracht dessen wie ich mit diesem verein in den letzen ca. 40 jahren gelitten und mitgefiebert habe, ist dein verdacht, ob ich überhaupt borusse sei, lächerlich.

und im übrigen: dass wir das heute selber verkacken, war mir vorher absolut klar. aber zum glück gab's ja den fc...

wünsche allen eine geruhsame sommerpause!
Antworten auf Posting:
16462 Postings in 463 Threads, 877 registrierte User, 190 User online (12 reg. User, 178 Gäste)