*lol* Das Problem wird sein... (Borussen)

verfasst von Elm(R) - 16.04.2018, 08:36:02

...dass Eberl wohl auch heute nicht sagen kann, was er vielleicht sagen möchte. Unabhängig vom DOPA gestern, dessen Aufzeichnung ich noch nicht gesehen habe, scheint es mir in den letzten Interviews so, also ob Eberl mittlerweile ein klares Bild und einen klaren Plan für den Sommer hat, ihn aber im laufenden Betrieb natürlich noch nicht verkünden kann. Deswegen wird es heute auf der JHV auch kaum die gewünschten populistischen Aussagen Eberls geben, von wegen, dass der Laden jetzt mal richtig durchgepflügt wird im Sommer.

Mir scheint es aber eher so, dass Eberl Hals vor allem wegen einigen Spielern und deren Einstellung dicker wird. Und damit ist er nicht alleine. Meiner Erachtens müssen nach der Saison alte Zöpfe abgeschnitten, unpopuläre Entscheidungen getroffen werden. Leute wie Hazard, Hofmann, Herrmann & Jantschke (wenn auch mit einer Träne im Knopfloch bei den beiden), Bobadilla können keine Zukunft mehr bei Borussia haben. Solche Spieler teils nur aus alter Verbundheit zu halten, ist naiv und hat mit Leistungsgedanken nichts zu tun. Die müssen durch Spieler ersetzt werden, die neben einer Qualitätssteigerung auch eine gewisse Führungs- und Gewinnermentalität mitbringen. Typen der Marke Xhaka, Stranzl, Hanke, Brouwers. Nicht mehr Schwiegermutters Lieblinge, sondern Spieler, die was ausstrahlen. Die Galligkeit und Erfolgshunger mitbringen.

Dann kann man die nächste Saison auch wirklich als Umbruchsjahr verkaufen, in dem sich eine komplett neue Mannschaft erstmal finden und behutsam aufgebaut werden muss. Ob Hecking der Baumeister sein soll, wage ich allerdings zu bezweifeln. Ich sehe ihn weiterhin nicht als denjenigen, der perspektivisch eine neue Mannschaft bei uns aufbaut. Mir gefällt allerdings an ihm, dass er scheinbar genauso einen Hals auf einige Spieler hat wie Eberl. Das scheint beide aktuell auch zu verbinden. Deswegen denke ich, dass Eberl sich für den Schnitt im Kader entscheiden sollte und auch wird und Hecking mit dem neuen Kader dann noch eine Chance bekommen würde. Ich würde die Entscheidung pro Hecking zwar für falsch halten, könnte aber diese Vorgehensweise von Eberl dann aber ein Stück weit verstehen.

Gruß,
Elm

---
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt!

Antworten auf Posting:
15459 Postings in 417 Threads, 875 registrierte User, 126 User online (5 reg. User, 121 Gäste)