Und 1 MRD ans Finanzamt sind nichts oder wie? (Borussen)

verfasst von Huschke(R) - 21.02.2018, 17:09:31

Die positive wirtschaftliche Entwicklung machte sich auch bei den Steuern und Abgaben bemerkbar. Diese betrugen erstmals mehr als eine Milliarde Euro. Insgesamt zahlten die Clubs 1,13 Milliarden Euro an das Finanzamt sowie die Sozial- und Unfallversicherungen. Von 50.237 auf 53.114 stieg erneut auch die Zahl der Arbeitsplätze in direkter Anstellung oder durch Beauftragung der 36 Proficlubs und deren Tochtergesellschaften.

Quelle

---
Mit Wasser aus dem Rhein,
gewürzt mit Kot vom Schwein,
Fäkalien andrer Tiere,
so braut man Kölner Biere!

Antworten auf Posting:
14315 Postings in 378 Threads, 875 registrierte User, 92 User online (4 reg. User, 88 Gäste)