Re: Alles auf Hecking zu schieben, ist in meinen Augen (Borussen)

verfasst von superpro(R) - op de Brand - 13.02.2018, 15:48:25

Reus kam als Unbefleckter zu uns. Das kann Eberl. Sehr gut sogar.
Stindl kam mehr als 8er denn als Stürmer.
de Camargo, mit Verlaub, er hat zwei , drei wichtige Tore für uns geschossen, aber eine Stürmerquote hatte er sicher nicht.
Hanke funktionierte perfekt.
Raffael ist auch kein klassicher Stürmer sondern mehr der 10er, der im Mittelfeld die Fäden zieht.
Und Hazard? Sorry, jemand, der eine Treffereffizienz von unter 5% hat, sollte wohl kaum die Arbeitsplatzbeschreibung Stürmer vorzeigen.
Drmic war schon in Leverkusen nur noch ein Schatten seiner selbst. Der Völler schmeißt sich heute noch wild onanierend auf den Boden, wenn er auf den Kontoauszug von damals schaut.
De Jong funktioniert in Holland. Richtig. Da ist das System auf ihn zugeschnitten.
Das war es bei uns aber nicht. Und Favre hatte auch nie vor, das zu tun.
Favre sagte selber, er hat de Jong nicht gewollt.
Bobadilla hat auch nie das erfüllt, was wir uns von ihm versprochen haben.
Ob Villalba das wird? Keine Ahnung. Ich male mir nur aus, wie sich ein 18-jähriger, fernab der Heimat und seines gewohnten Umfeldes fühlt, wenn er mit Glück drei Freundschaftsspiele pro Jahr bestreiten wird. Ob das seiner Entwicklung zuträglich sein wird?
Darf man zumindest in Frage stellen. Allerdings fragt man sich dann auch, warum blockiert man durch ihn einen Kaderplatz?
Ich stelle Eberl als Sportdirektor nicht in Frage.
Aber seine stärkste Zeit hatte er, als er der hungrige Neuling war.
Da muss er wieder hin.

---
Dummheit ist auch eine Art von natürlicher Begabung.

Antworten auf Posting:
14184 Postings in 373 Threads, 875 registrierte User, 109 User online (6 reg. User, 103 Gäste)