Hecking und Eberl (Borussen)

verfasst von sexysander(R) - 12.02.2018, 09:22:15

Meiner Meinung nach, haben beide unsere aktuelle Situation zu verantworten.
Nur auf Hecking einzuprügeln ist zu einfach.
Eberl hat es geschafft in mehreren Transferperioden unsere offensichtlich Schwachstellen zu ignorieren.
Meiner Meinung nach sind das: Außenverteidiger und torgefährliche Offensivspieler/Stürmer zu verpflichten..!Stattdessen ringt er wie ein Löwe um Oxford, der wie immer nicht spielt..! ( ich finde ihn gut ) Aber wir treffen das Tor nicht und haben keinen LV in der Hinterhand..!!! Stattdessen wird fast ein RV verpflichtet..?? Oder es werden Alibi Transfers im Sommer ala Boba gemacht..Da steckt der Trainer allerdings genau so mit drin, denn er hätte ja auch auf Alternativen bestehen können
Und unser Trainer hat es geschafft einer Mannschaft ihre Spielidee zu klauen..! Keiner im Team weiß was er machen soll ! Die laufen rum wie eine Bande Truthähne..
Kein System und null Inspiration.
Die Bälle werden hin und her geschoben und es wird auf eine Einzelaktion gehofft..! Unsere Standards sind meistens ein Ballgewinn für den Gegner..!
Das sind alles Bereich die in den Verantwortungsbereich des Trainers fallen.
Das die Alternativen im Kader fehlen haben beide zu verantworten..!
Es geht mir nicht nur um den Erfolg Platz 1-7, sondern um das Auftreten der Mannschaft. Ein Spiel wie im Pokal gegen Bayer ist mein Maßstab..! Der Einsatz und der Wille stimmte nur das Ergebniss nicht.
Seit Beginn der Rückrunde stimmt gar nix mehr..!
Ich denke Hecking wird das Ruder nicht mehr rumreißen..!
Aber Eberl wird ihn erst entlassen, wenn es zu spät ist..!
Aber auch Eberl sollte man mal ein paar unbequeme Fragen stellen..!
Ich bin einfach nur enttäuscht..!
Antworten auf Posting:
14310 Postings in 377 Threads, 875 registrierte User, 89 User online (1 reg. User, 88 Gäste)