Unfähigkeit für Lenprozesse (Borussen)

verfasst von Highbury(R) - 14.01.2018, 18:12:43

Das zweite Tor sagt alles über diese „Möchtegernabwehr“. Der gegnerische Außen hat in der 95. Minute alle Zeit dr Welt weil er völlig allein gelassen wird. In der Mitte kann der Mittelstürmer frei einköpfen. Beim 1. Gegentor pennt Vestergaard total. Unser Defensivverhalten ist fürn Arsch. Für dauerhafte Verbesserrungen sind Trainer und Mannschraft zu beschränkt. Dauerhafte Aufbauhilfe für Abstiegskandidaten sind ein Zeichen mangelnder Proffesionalität. Wenn man im Laufe einer Saison soviel Spiele verpennt ist das ein Zeichen mangelnder Klasse. Das gilt für Mannschund Trainer. Nur Mittelmaß!
Antworten auf Posting:
  • Unfähigkeit für Lenprozesse - Highbury - 14.01.2018, 18:12:43
16499 Postings in 464 Threads, 877 registrierte User, 102 User online (2 reg. User, 100 Gäste)