Re: Riesenlob an Hecking und Eberl (Borussen)

verfasst von vengo(R)   - Berlin Kreuzberg 61 - 16.12.2017, 09:26:22

Flear schrieb:
Ich finde es absolut bemerkenswert, dass Hecking in einem so wichtigen
Spiel mit zwei 18-Jährigen auf der Doppelsechs spielen lässt. Vertrauen in
so junge Spieler zu haben, ist einfach klasse.


ich glaube kaum, dass er das gemacht hätte, wenn es
a) nicht den verletzten und gesperrten gegeben hätte und
b) wenn es mit Ginter auf der 6 und Elvedi innen geklappt hätte.

Die Mannschaft hat es gestern unter den gegebenen Umständen sehr gut
gemacht. Die Kraft lässt spürbar nach,


nach 10 minuten?

der völlig unnötige Druck von außen
tut sein übriges.


den ich überhaupt nicht sehe.



... Da wird allen Ernstes ein Trainer heftig
kritisiert, der seit er hier ist in 35 Spielen 57 Punkte (!) geholt hat und
dabei besonders auf junge Spieler setzt.


durch die verletzungen dazu gezwungen.
Normalerweise würden/hätten Traoré, Strobl, Herrmann, Hofmann, Drmic, Kramer wohl meistens in der startelf gestanden bzw hätten auf der bank gesessen.
von daher ist das schlicht glück im unglück.


Natürlich hatten wir auch schwache Partien dabei. Ja, einige Partien wurden
zu lässig angegangen. Der Mannschaft geht das kämpferische Elenent
bisweilen ab.


auch schwache partien ist gut.
Essen, Augsburg, Frankfurt, Dortmund, Leverkusen, Mainz, Wolfsburg, Freiburg, teilweise Hertha, Schalke und auch gestern den HSV, also rund die hälfte aller spiele, haben dafür gesorgt, dass es (berechtigte) kritik gab und gibt.
Welche wirklich tollen spiele, über die gesamten 90 minuten, stehen dem eigentlich gegenüber?

von daher ist es fast ein wunder, dass wir 28 punkte haben. imo auch der tatsache geschuldet, dass die liga, die konkurrenz, in dieser saison sehr schwach ist.

insofern lass ich mir meine kritik nicht nehmen, und wenn trainer, manager, foristen damit nicht umgehen können und lieber alles rosa-rot malen wollen, bitte. ist aber nicht mein ding. war es nie, wird es nie sein.

aber ich bin mit der ausbeute zufrieden,
und eines muss Hecking natürlich auch zugestanden werden: es ist nicht einfach bei so einer verletztenmisere eine stabile truppe hinzubekommen.

trotzdem hoffe ich, dass bei einer eventuellen vertragsverlängerung mindestens bis zur hälfte der rückrunde gewartet wird. denn so klar und deutlich und toll, wie du das beschreibst, ist es mit sicherheit nicht - trotz 28 punkte.

---
Wat weiß ich, hömma? Habbich Löcha inne Hände?!

Antworten auf Posting:
16529 Postings in 465 Threads, 877 registrierte User, 36 User online (0 reg. User, 36 Gäste)