Re: Regelfrage / Video-Schiedsrichter (Borussen)

verfasst von vengo(R)   - Berlin Kreuzberg 61 - 12.08.2017, 12:50:27

In einem Studio in Köln sitzt ein Video-Assistent (VA) pro Spiel, hinzu kommen bis zu zwei Supervisor. Bei fragwürdigen Szenen lässt sich der VA von einem Operator Aufnahmen aus bis zu 17 Kamera-Perspektiven aufzeigen. Ist er sicher, dass es sich um einen Fehlentscheidung handelt, gibt er dem Schiedsrichter in Absprache mit dem Supervisor Bescheid. Der Unparteiische hat allerdings das letzte Wort: Er muss die Korrektur nicht annehmen und umsetzen.

In welchen Situationen soll der Video-Assistent eingreifen?

Das Protokoll des International Football Association Board IFAB sieht genau vier Fälle vor: Bei Toren, Elfmetern, Roten Karten oder Spielerverwechslungen. Kurz: Bei allem, was zu „spielrelevanten Situationen“ gezählt wird.

---
Wat weiß ich, hömma? Habbich Löcha inne Hände?!

Antworten auf Posting:
52562 Postings in 1166 Threads, 869 registrierte User, 94 User online (4 reg. User, 90 Gäste)