Der wird leider immer mehr zu seinem Vorbild (Borussen)

verfasst von schwimmbuchs(R) - Neuss - 28.01.2018, 11:34:08

Mit allen positiven wie negativen Facetten. Leider noch nicht mit der für nachhaltigen sportlichen Erfolg notwendigen Konsequenz und zunehmender dünnhäutigkeit.

Als Trainer fände ich sammer unerträglich. Für mich hat der auch noch nie wirklich nachgewiesen, dass er ein guter Trainer ist. Aus München hört man ja auch jetzt vermehrt, dass er intern nie wirklich dazwischen gehauen hat und dessen Leistungen überschaubar waren. Dazu ist der ein extremer unsympath.

Das ist Tuchel zwar auch, aber der hat jetzt zweimal nachgewiesen, dass er ein guter Trainer ist. Zudem scheisst der auf Befindlichkeiten seines Umfelds, was uns vielleicht mal ganz gut täte.

Keller wäre zwar die auch mir sympathischste Lösung, allerdings wäre das dem Großteil des borussenvolks wohl schwer zu vermitteln, da der gemeinhin - mE zu Unrecht - nicht als guter Trainer angesehen wird. Wohl wegen seiner Zeit auf Schalke. Ich weiß auch nicht, ob der sich intern so durchsetzen könnte, wie es mittlerweile nötig ist.

---
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten... ;)

Antworten auf Posting:
  • Der wird leider immer mehr zu seinem Vorbild - schwimmbuchs - 28.01.2018, 11:34:08
8026 Postings in 201 Threads, 872 registrierte User, 157 User online (12 reg. User, 145 Gäste)