Ich halte es für falsch mit Namen zu kommen (Borussen)

verfasst von Böki(R) - Dortmund - 16.01.2018, 12:19:47

Mein bevorzugter Weg ist umgekehrt. Man entwickelt ein Trainerprofil und sucht dann den Trainer, der dazu am besten passt. Nach verfügbaren Namen auswählen hat uns ja Hecking eingebracht. Denn nach Namen auswählend nimmt man meistens den größten Namen.

Haste ein Profil, haste die Chance einen eigenen Tedesco zu finden, der perfekt zur Vereinsphilosophie passt.

Aber ich denke eh nicht, dass es Änderungen gibt. Eberl hat doch seine Kreativität, seinen Mut, seinen Elan verloren. Er wirkt nur noch wie einer, der seinen Status absichert, der auf Kritik überempfindlich reagiert. Mein gefühl ist langsam, dass vielleicht beiden Seiten ein Wechsel gar nicht so schlecht getan hätte. Eberl sitzt grad selbst in der Komfortzone fest und das lähmt die nötige Weiterentwicklung, die er selbst lange geprägt hat.

---
Hauptsache Fussek, egal welche Liga !!!

Antworten auf Posting:
  • Ich halte es für falsch mit Namen zu kommen - Böki - 16.01.2018, 12:19:47
11454 Postings in 299 Threads, 875 registrierte User, 115 User online (5 reg. User, 110 Gäste)