Spielten wir immer so, gäbe es auch deutlich (Borussen)

verfasst von Philipp(R) - Mönchengladbach - 21.12.2017, 07:44:02

weniger Kritik an Hecking. Klar haben wir auch gestern hochkarätige Chancen zugelassen, aber gegen diese Offensive kann das passieren. Gleiches gilt für Fehler, wie Oxfords vor dem Gegentor. Ärgerlich, aber passiert und sicherlich kein Vorwurf an den Jungen.

Die Kritik richtete sich eher gegen unmotivierte, lethargische und uninspirierte Auftritte wie zuletzt in Wolfsburg und Freiburg. Sinnbildlich für diese Spielweise ist Hofmann, der ohne seine Verletzung wohl auch gestern den forschen und spaßbringenden Talenten vorgezogen worden wäre. Immerhin war er unter Hecking so was wie der „12. Mann“ :-(

Erschreckend sind in der Tat Bobadilla. Schade, ich hatte mich eigentlich über den Transfer gefreut und Sommer. Dieser spielte eine unglaublich starke erste Saison, aber ist wohl mittlerweile maximal ein durchschnittlicher Torhüter. Dazu gepaart mit einer ängstlichen Spielweise. Ducken und Gucken. Hier befürchte ich aber das man vereinseitig zu zufrieden ist. Auch wegen seines Status bei der Nati.

---
Erfolg stellt sich dann ein, wenn wir da weitermachen, wo wir früher aufgegeben hätten.

Gemeinsam zur Meisterschaft!

Antworten auf Posting:
7849 Postings in 197 Threads, 872 registrierte User, 77 User online (4 reg. User, 73 Gäste)