Wenn eine Eingeschossigkeit (Borussen)

verfasst von reina(R)   - Bedburg - 21.10.2013, 15:37:12

festgesetzt ist, dann darf das 1.OG kein Vollgeschoss im Sinne des $2 Abs. 5 BauO NRW sein. Den Link hatte Elm ja schon gepostet.

Zur Berechnung kommt es also darauf an, ob es ein zurückgesetztes Geschoss (also Staffelgeschoss zB. mit Flachdach) ist oder ein "gewöhnliches" Dachgeschoss zB. mit Satteldach.
Beim Staffelgeschoss darf das Geschoss maximal 2/3 der Fläche des darunter liegenden Geschosses haben. Beim normalen Dachgeschoss mit Schrägen darf max. 75% der Geschossfläche des 1.OG über 2,30m hoch sein (maßgebliche Höhe ist Aussenfläche Dach).
Das mit dem 1m Mindestrücksprung steht so nicht im Gesetz, wird aber 1. von vielen Bauaufsichten so angewandt bei der Definition eines "Rücksprungs" und 2. kommt man sonst meist nicht mit der Vorgabe der 2/3 hin.

Darüber hinaus kann es im Bebauungsplan oder in einer Gestaltungssatzung Vorgaben zu Dachformen, -neigung, -aufbauten, Traufhöhen oder Ähnliches geben. Vielleicht hast du ja noch ein paar mehr Details.
Antworten auf Posting:
89171 Postings in 1859 Threads, 818 registrierte User, 88 User online (7 reg. User, 81 Gäste)